Eine Reaktion zu “Gefahr im (Ver)Zug”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Das mit dem schnell noch aufspringen gab es schon immer. Hat mich damals schon genervt.Treppen runter rasen, als würde man den Urlaubsflieger verpassen.Nebenbei wird man noch angepöbelt wenn man auf gleicher Spur ist,die Leute an einen leicht umrunden müssen. Maulen alle rum wie schlecht die Bezahlung ihrer Jobs uvm.ist und tun so als hätten sie einen goldenen Kessel innerhalb von 30 Minuten abzuholen. Muss den Wagen ja auch aus Fuckhain abholen. Kotze jeden Tag darüber. Schlimmer allerdings,nachmittags die 900 Meter mit dem Rad home.Oh je….Herr lass es kalt werden und die Leute sollen bei Tee und was auch immer, zuhause bleiben.Was sich dort auf den paar Metern tummelt treibt einen zur Wohnungssuche nach weit ausserhalb. Verdammt weit.

Mr.Curly am 06. September 2018 um 5:40 pm
Kommentar (Bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzerklärung!)
Erlaubte Tags : <blockquote>, <p>, <code>, <em>, <small>, <ul>, <li>, <ol>, <a href=>..


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Stardust drawers

Stardust memories