Eine Reaktion zu “Tideland (2005)”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Bei einem „Fresh Blood“würde ich die Augen ja noch zudrücken.Bei einem renomierten Regiesseur wie Terry Gilliam und einem vormals schon vergeigten BROTHERS GRIMM fällt die Kritik härter aus.
Mr.Gilliam ist hier schon wieder auf einem besseren Weg hinkt aber noch weit hinter seinem Können und damit verbundenen Erwartungen zurück.

3 von 10 Punkten wegen einem wie immer gutem Jeff Bridges und der entzückenden Jodelle Ferland.

Mr.Curly am 28. Oktober 2012 um 9:11 am
Kommentar (Bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzerklärung!)
Erlaubte Tags : <blockquote>, <p>, <code>, <em>, <small>, <ul>, <li>, <ol>, <a href=>..


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Stardust drawers

Stardust memories