2 Reaktionen zu “Walking on the moon”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Ich finde das sehr schön.

Mit dem Radeln ist es bei mir etwas anders: ich radele gerne irgendwohin, wo ich etwas zu erledigen habe. Das geht schneller als zu Fuß und ich kann (auf dem ollen Hollandrad) leichter größere Mengen von irgendwas transportieren. Zum Spaß radele ich eigentlich nie.

Letztes Jahr habe ich wieder mit dem Wandern angefangen, nach mehr als zwanzig Jahren. Große Touren mache ich noch nicht wieder. Mir fehlt es noch an Kondition, und Zeit habe ich auch nicht immer. Ich habe auch keinen großen Ehrgeiz, was Distanzen oder Tempo betrifft. Ich möchte etwas Schönes sehen und den Kopf frei kriegen.

geschichtenundmeer am 12. April 2018 um 7:51 pm

Ja, Wandern ist auch eine sehr schöne Sache. Hier in der Stadt wird ja auch ganz gern gewandert. Der Herr Ix macht das auch immer gern. Das hatte ich mir Damals von ihm abgeschaut und bin auch mal kreuz und quer durch die Stadt gewandert. Dazu bin ich dies Jahr noch nicht wirklich gekommen. Nur im Heimat-Bezirk und Angrenzende habe ich mal in den letzten Wochern „erwandert“ und geschaut, ob dann auch noch alles da ist, wie ich es das letzte Mal im Herbst gesehen hatte. Hi, hi…

Henk am 13. April 2018 um 5:02 pm
Kommentar (Bitte beachten Sie hierzu die Datenschutzerklärung!)
Erlaubte Tags : <blockquote>, <p>, <code>, <em>, <small>, <ul>, <li>, <ol>, <a href=>..


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Stardust drawers

Stardust memories